Mein Blind Date mit dem Leben

Mein Blinde Date mit dem LebenSpielfilm
Regie
: Marc Rothemund
Deutschland
2016
106 Minuten
ab 14
Jahren (FSK 6)

 


Basierend auf einer wahren Begebenheit: Nach erfolgreich bestandenem Abitur stürzt sich der junge Saliya voller Eifer ins Berufsleben und ergattert einen Job in einem Münchner Nobelhotel. Die Sache hat jedoch einen Haken: Saliya ist fast blind. Bisher hat er diesen Umstand konsequent verheimlicht, und auch seine neuen Kollegen ahnen nicht das Geringste. Nur sein Kumpel Max kennt sein Geheimnis und steht ihm zur Seite. Doch als Saliya sich in Laura verliebt, wird es immer schwieriger, seine Sehbehinderung zu verbergen.

Schlagworte: Behinderung, Handicap, Hoffnung, Unterhaltung, Inklusion, Gleichberechtigung, Träume, Außenseiter, Freundschaft, Solidarität, Familie, Kinofilm, behinderte Menschen




Kästner und der kleine Dienstag
                       
Kästner und der kleine DienstagSpielfilm
Reg
ie: Wolfgang Murnberger
Deutschland, Österreich 2017
99 Minuten
empfohlen ab 12 Jahren (FSK 6)
 



Die Geschichte beginnt 1929 in Berlin. Gerade hat Erich Kästner sein erstes Kinderbuch "Emil und die Detektive" auf den Markt gebracht, das sich in kürzester Zeit zum Bestseller bei seiner jungen Leserschaft entwickelt. Unter seinen Anhängern ist auch der achtjährige Hans-Albrecht Löhr, der Kästner einen glühenden Fanbrief schreibt und den persönlichen Kontakt zu ihm sucht. Kästner ist angetan von der Begeisterung des Jungen und für Hans geht ein Traum in Erfüllung, als 1931 "Emil und die Detektive" verfilmt werden soll und er für die Rolle des "kleinen Dienstag" besetzt wird. Über die Jahre entwickelt sich eine Freundschaft zwischen dem Schriftsteller und Hans, die durch die Machtergreifung der Nazis auf eine harte Probe gestellt wird. Kästners Bücher werden verboten und öffentlich verbrannt, das Idol wird zur Gefahr für den Jungen und schließlich wird aus Hans ein "Primaner in Uniform"...

Schlagworte:
Nationalsozialismus, Drittes Reich, Bücherverbrennung, Biografien, Gewissen





Die besten Beerdigungen der Welt

AR01860 016 die besten beerdigungen der welt dvd educativ plus 1Bilderbuchkino, Trickfilm
Regie: Michael Ekblad, Alexandra Schatz, Friedemann Schuchardt
Deutschland 2018
8 Minuten
empfohlen ab 6 Jahren (FSK 0)



 
Nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Ulf Nilsson und Eva Eriksson. Mit einer toten Hummel fängt alles an. Ester will sie begraben. Auf einer Lichtung, zu der nur der geheime Pfad der Kinder führt. Ester ist fürs Schaufeln zuständig, ihr Freund für ein Gedicht am Grab und der kleine Putte soll dazu weinen. Aber überall gibt es tote Tiere und jemand muss sich um sie kümmern. Also gründen sie ein Beerdigungsunternehmen, setzen gestorbene Tiere feierlich bei, trösten die, die traurig sind und versuchen Fragen rund um Tod und Sterben zu klären. Eine Geschichte über den befreienden Umgang mit dem Tod.
                                 
Schlagworte:
Abschied, Sterben, Tod, Trauerrituale, Gefühle, Kindermedien, Vergänglichkeit, Trost, Literaturverfilmung, Weltreligionen, Tiere, Beerdigung, Kinder, Trauer




Das grüne Gold

Das grüne GoldDokumentarfilm
Regie: Joakim Demmer
Deutschland, Finland, Schweden 2016
82 Minuten
empfohlen ab 16 Jahren




Ackerland – das neue grüne Gold. Weltweit wächst die kommerzielle Nachfrage nach Anbauflächen für den globalen Markt. Eine der lukrativsten neuen Spielflächen ist Äthiopien. In der Hoffnung auf große Exporteinnahmen verpachtet die äthiopische Regierung Millionen Hektar Land an ausländische Investoren. Der Traum vom Wohlstand hat jedoch auch dunkle Seiten:  Zwangsumsiedlungen riesigen Ausmaßes, über eine Million Kleinbauern verlieren ihre Lebensgrundlage, die Böden werden überfordert. Die Konsequenz ist eine Spirale der Gewalt im Angesicht einer paradoxen Umweltzerstörung. Bedauerlicherweise tragen zu dieser Entwicklung auch Milliarden Dollar Entwicklungshilfe von Institutionen wie der EU und der Weltbank bei. Und wer sich in den Weg stellt, erfährt die harte Hand der Regierung. Dies muss auch der junge äthiopische Umweltjournalist Argaw lernen, der seine Stimme erhebt – und sich damit selbst in Gefahr bringt.

Schlagworte:
Gerechtigkeit, Ungerechtigkeit, Landwirtschaft, Landverteilung, Menschenrechte, Globalisierung, Kinofilm, Landgrabbing, Umweltzerstörung, Macht, Armut




Pixars 1 - Kurzfilm-Collection


Pixars 113 Trick
filme
Regie
: Diverse
USA 1984-2007

insges. 51 Minuten
empfohlen ab 6 Jahren (FSK 0)




Legendäre Kurzfilme, in denen eine aufdringliche Biene ihr Unwesen treibt, sich eine kleine Schreibtischlampe mit einem Gummiball vergnügt, ein Einrad vom Zirkus träumt, eine Spielzeugfigur in die Hände eines Babys gerät, ein Schneemann im Aquarium landet, Geri mit sich selbst Schach spielt, eine Gruppe kleiner Vögel einen unansehnlichen, größeren Artgenossen ausgrenzt, Mike seinem Kumpel Sully sein neues Auto präsentieren will, ein Schaf mit seiner Wolle auch seine tänzerischen Fertigkeiten verliert, das Baby Jack-Jack seiner Babysitterin über den Kopf wächst, zwei Straßenmusiker um das Geld eines jungen Mädchens wetteifern, Hook den Einwohnern von Radiator Springs Streiche spielt und ein junger Außerirdischer vergeblich versucht, einen Bauern an Bord seines Raumschiffs zu beamen.
13 zumeist dialogfreie Kurzfilme aus der Animationsschmiede Pixar:
Die Abenteuer von André und Wally B (1984) | Die kleine Lampe (1986) |Reds Dream (1987) | Tin Toy (1988) | Knick Knack (1989) | Geri's Game (1998) | For the birds (2001) | Mikes New Car (2002) | Boundin' (2004) Jack-Jack Superbaby (2005) | One Man Band (2006) | Mater and the Ghostlight (2006) | Lifted (2007)

Schlagworte:
    Humor, Fantasie, Unterhaltung, Kinderkino, Sampler
 

Zusätzliche Informationen